Begleithundetraining

Eine bestandene Begleithundeprüfung ist die Voraussetzung, um an Agility-Turnieren, Obedience-Wettkämpfen und ähnlichen Veranstaltungen teilnehmen zu können.

Sie ist aber auch für Hundehalter ohne Wettkampfambitionen ein realistisches Ziel, auf das es hinzuarbeiten lohnt.

Die Prüfung selbst besteht aus drei Teilen. Zuerst wird ein schriftlicher Sachkundenachweis erbracht. Hier gilt es, Fragen zu Themen wie hundliche Kommunikation und Hundehaltung, medizinisches Wissen rund um den Hund, rechtliche Fragen etc. zu beantworten.

Der praktische Teil der Prüfung besteht zum Großteil aus Fußarbeit mit und ohne Leine, welche auch zwischen einer Menschengruppe gezeigt werden muss.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Übungen sind Sitz und Platz mit Bleiben, Kommen auf Befehl und das ruhige Liegenbleiben unter Ablenkung.

Den letzten Teil der BH-Prüfung stellt der Verkehrsteil dar. Hier begegnen dem Team (Hund und Hundeführer) Alltagssituationen, wie z.B. Personengruppen, Fahrradfahrer, Autos, Jogger und andere Hunde. Auch das Verhalten des Hundes bei Abwesenheit des Hundeführers wird bewertet.

Der Hund soll sich in allen Punkten ruhig oder gleichgültig gegenüber der Ablenkung verhalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir arbeiten im BH-Training meist mit zwei Trainern in Gruppen und hier dann gezielt mit jedem Team einzeln.

Von Beginn an achten wir auf korrekt aufgebaute und ausgeführte Übungen.

 

Bei uns wird nicht mit Leinenruck und Druck gearbeitet. Den Hunden werden klare Kriterien gesetzt, um ihnen das Lernen zu erleichtern.

Bestätigt wird durch Futter, Spielzeug und körpersprachliches Spiel. Hierbei wird auf jedes Hund-Mensch-Team speziell eingegangen, um die passenden Trainingsmethoden zu finden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ziel ist es natürlich, das Team dazu zu befähigen, erfolgreich an der BH-Prüfung teilnehmen zu können. Als Trainer legen wir aber besonderen Wert darauf, dass Hund und Mensch eine gemeinsame Basis finden, Spaß an der gemeinsamen Arbeit haben und als Team näher zusammen wachsen.

 

 

 

Trainingszeiten

Trainer: Birgit Weißenborn Tel. 0173 / 6706140, Andrea Schmalz, Antje Frey

 

nach oben