Tricktraining

Beim Trickdogging lernt der Hund Kunsttücke, die ganz simpel oder auch mal etwas anspruchsvoller sein dürfen. Totstellen, Rolle, Männchen, Handstand an einer Mauer, Flaschen in einen Kasten einsortieren, Slalom durch die Beine, Knurren auf Kommando ... Es gibt so vieles, was man einem Hund beibringen kann. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Drei "erschossene" Hunde. Zwinkernd

 

 unser Multitalent Ayla mit Trainerin Gisela

Manche Tricks denken sich die Hunde im Grunde selbst aus, hier gilt es spontan gezeigtes Verhalten einzufangen und unter Signalkontrolle zu bringen. Anderes wird in winzigen Teilschritten systematisch aufgebaut, um zum Schluss zu einer Verhaltenskette zusammengefügt zu werden, wie z.B. das Apportieren eines Gegenstandes in einen Eimer, der vom Hund mit Protendruck geöffnet wird.

und Leya mit Körbchen und Lily beim "Schämen"

Jason kann "Peng" und "Winken"

 

 

 

Bei der Auswahl der Tricks sollte auf das Alter und die Größe des Hundes Rücksicht genommen werden.

Auf jeden Fall bringt Tricktraining für Mensch und Hund viel Spaß und Freude, fördert die Kommuikation und den Spaß am Lernen und der eigenen Kreativität!

 

Leia lernt über den Targetstab das "Down". Sie ist eine ganz Schlaue und hat dafür nicht lange gebraucht! :-)

Trainerin: Gisela Merten 

Trainingszeit: ca. einmal im Monat montags 17 Uhr nach vorheriger Info

nach oben