Obedience

Obedience ist Gehorsamsarbeit in absoluter Perfektion. Diese Sportart besteht aus verschiedenen Einzelübungen, die von der Fußarbeit über die Ablage, dem Apportieren, dem Vorausschicken bis zur Geruchsunterscheidung reichen.

Jede dieser Disziplinen ist sehr anspruchsvoll und muss aus vielen Einzelschritten korrekt aufgebaut werden.

Obedience ist eine Beschäftigung für Hundeführer, die Spaß an der Herausforderung haben. Hier gilt das Motto: "Der Weg ist das Ziel!"

Dieses Ziel ist ein harmonisches Zusammenspiel zwischen dem freudig motivierten Hund und seinem Menschen. Hierauf wird auch in Prüfungen großen Wert gelegt!

Der Hund (und auch der Mensch! Zwinkernd ) sollte für diese Sportart eine gewisse Arbeitsfreude mitbringen, denn das konzentrierte Arbeiten erfordert eine hohe Motivation.

330

Der eigentliche Obedience-Wettkampf wird in vier verschiedenen Schwierigkeitsstufen ausgetragen. Das erfolgreiche Bestehen einer Klasse ist die Voraussetzung, um in der Nächsthöheren starten zu dürfen.

Jede Klasse besteht aus bis zu zehn verschiedenen Übungen, die nacheinander gezeigt werden müssen. Hierbei leitet der Ringsteward das Team an, indem er alle Übungen ankündigt und genaue Anweisungen gibt.

330

Trainingszeiten

Trainer: Birgit Weißenborn, Tel. 0173 / 6706140 und Andrea Schmalz, Tel. 0171 / 4036237 

  • obedience 1
  • obedience 10
  • obedience 11
  • obedience 12
  • obedience 13
  • obedience 14
  • obedience 15
  • obedience 16
  • obedience 17
  • obedience 18
  • obedience 19
  • obedience 2
  • obedience 20
  • obedience 21
  • obedience 22
  • obedience 23
  • obedience 24
  • obedience 25
  • obedience 26
  • obedience 27
  • obedience 28
  • obedience 29
  • obedience 3
  • obedience 30
  • obedience 31
  • obedience 32
  • obedience 33
  • obedience 34
  • obedience 35
  • obedience 4
  • obedience 5
  • obedience 6
  • obedience 7
  • obedience 8
  • obedience 9

Simple Image Gallery Extended

nach oben